Erstvermietung Neubauwohnungen

Im Neubau entstehen auf 3 Stockwerken jeweils eine 3.5 - und 4.5 - Zimmer Wohnung. Hohe Fenster erhellen die grossen Zimmer. Das Materialisierungskonzept basiert auf dem Anspruch, natürliche und ökologische Baustoffe einzusetzen. In den Innenräumen ist der Holzbau ablesbar. Die Bodenbeläge in den Zimmern bestehen aus weiss versiegelten Dreischichtplatten in Fichte. Die Holz-/Metallfenster sind als Dreh-/Kippflügel ausgebildet. Die verglasten Faltschiebewände in der Küche lassen ein Balkongefühl aufkommen.

Diese sind ab sofort bezugsbereit.

Wohnungsübersicht mit Mietzinsen

                                                                                        zurück zur Siedlung

Infrastruktur und Küche
Infrastruktur und Küche
Wohnraum mit angrenzender Küche
Wohnraum mit angrenzender Küche
Heller Treppengang oder Lift führt in die höheren Etagen
Heller Treppengang oder Lift führt in die höheren Etagen

Wohnen

6 Wohnungen (3 x 3,5, 3 x  4,5 Zimmer).

Umgebung

Diverse Quartierläden (5 Min. Fussdistanz); Garten vor dem Haus; Sportanlagen und Stadtpark (max. 10 Min. Fussdistanz); mit dem Bus Nr. 1 in ca. 7 Min. am Bahnhof, zu Fuss in ca. 10 Minuten im Stadtzentrum.

Diverse Grünflächen und Spielplätze mit Spielgeräten im Quartier; mit dem Bus Nr. 8 in ca. 7. Min. am Bahnhof.

Schulen

Kindergarten im Quartier (max. 5 Min. Fussdistanz); Primarschule Champagne (10 Min.); Oberstufenzentrum Rittermatte (10 Min.); Berufsschule, Gymnasium, Fachhochschulen in der näheren Umgebung.

„Hier kann ich sehen, was im Garten alles spriesst."

Genossenschafter Daniel, 30

„Mir gefällt die Stimmung hier. Die Menschen sind offen, freundlich und hilfsbereit. Trotzdem wird in diesem Miteinander auch die Privatsphäre respektiert."

Genossenschafterin Ursa, 35

„Das Quartier ist schön durchmischt: Mit Menschen, die schon lange hier wohnen und Neuzuzügern – das gefällt mir!"

Genossenschafterin Felicitas, 30

„Auch die Kinder sind Teil des Lebens in der Genossenschaft – das bedeutet für mich Lebensqualität."

Genossenschafterin Pia, 36

„Es isch liislig, u i ha es grosses Zimmer!"

Bewohner Leo, 8