Für ein angenehmes Miteinander

Wo viele Menschen nahe beieinander leben, braucht es Regeln, die für alle gelten und an denen man sich orientieren kann. Rechte und Pflichten der Mieterinnen und Mieter sowie des Vorstands und seiner Kommissionen sind in entsprechenden Statuten und Reglementen festgehalten. Damit wir alle vom Gleichen sprechen.

Revision Statuten 2017

Die Welt um die biwog verändert sich stetig. Dementsprechend auch die Gesetze und Vorgaben. Die heutigen bestehenden Statuten entsprechen nicht mehr den gesetzlichen Bestimmungen. Auf die nächste Generalversammlung sollen die Statuten und Reglemente angepasst werden. Anbei die Unterlagen, die beim Bundesamt für Wohnungswesen zur Prüfung vorliegen.

„Mir gefällt die Stimmung hier. Die Menschen sind offen, freundlich und hilfsbereit. Trotzdem wird in diesem Miteinander auch die Privatsphäre respektiert."

Genossenschafterin Ursa, 35

„Hier kann ich sehen, was im Garten alles spriesst."

Genossenschafter Daniel, 30

„Es isch liislig, u i ha es grosses Zimmer!"

Bewohner Leo, 8

„Auch die Kinder sind Teil des Lebens in der Genossenschaft – das bedeutet für mich Lebensqualität."

Genossenschafterin Pia, 36

„Das Quartier ist schön durchmischt: Mit Menschen, die schon lange hier wohnen und Neuzuzügern – das gefällt mir!"

Genossenschafterin Felicitas, 30