Vorstand

Der Vorstand verwaltet die Geschäfte der biwog im Auftrag der Mitglieder der Genossenschaft. Er besteht aus fünf bis sieben Personen und kann weitere Organe zu seiner Unterstützung einsetzen. An der Generalversammlung legt der Vorstand gegenüber den Mitgliedern der biwog Rechenschaft über seine Tätigkeit ab.

Vinzent Studer - Präsident / Finanzen
Thomas Bachmann - Vizepräsident / Kommunikation
Thomas Furrer - Baukommission
Christoph Grupp - Beisitzer / Siedlungskommission
Hans Jost - Verwalter

Siedlungskommission

Die Siedlungskommission hat die Aufgabe, die verbindenden Elemente zwischen den Siedlungen und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern zu stärken – entsprechend dem genossenschaftlichen Grundgedanken. Zu diesem Zweck organisiert sie Anlässe für die biwog-Mitglieder und fördert die gute Nachbarschaft. Die Siedlungskommission ist ein ständiges Gremium, das für die Genossenschafter arbeitet.

Die derzeitigen Mitglieder:

Pia Aghoro - Linde
Mathias Horsch - Waldrainstrasse
Stephan Rüegg - Sonnhalde
Stephan Rüegg - Falbringen
Denise Yameogo - Emil-Ganguillet
vakant - Champagne

Baukommission

Die Baukommission bearbeitet im Auftrag des Vorstands anspruchsvolle Geschäfte rund um den Unterhalt der bestehenden Liegenschaften oder den Bau von neuen Immobilien. Sie ist ein ständiges Organ, das vom Vorstand eingesetzt wird.

Finanzkommission

Die Finanzkommission bearbeitet im Auftrag des Vorstands anspruchsvolle Geschäfte wie die langfristige Finanzplanung und das Jahresbudget. Sie ist ein ständiges Organ, das vom Vorstand eingesetzt wird.

„Auch die Kinder sind Teil des Lebens in der Genossenschaft – das bedeutet für mich Lebensqualität."

Genossenschafterin Pia, 36

„Hier kann ich sehen, was im Garten alles spriesst."

Genossenschafter Daniel, 30

„Es isch liislig, u i ha es grosses Zimmer!"

Bewohner Leo, 8

„Das Quartier ist schön durchmischt: Mit Menschen, die schon lange hier wohnen und Neuzuzügern – das gefällt mir!"

Genossenschafterin Felicitas, 30

„Mir gefällt die Stimmung hier. Die Menschen sind offen, freundlich und hilfsbereit. Trotzdem wird in diesem Miteinander auch die Privatsphäre respektiert."

Genossenschafterin Ursa, 35